Perspektivwexxsel zum Himmelfartstag, 24.05.2017

Himmelfahrt_Mein Vikariatsanleiter, Christoph Huppenbauer, hatte zum Himmelfahrtstag eine schöne Anekdote: In seiner ersten Gemeinde ließ er die Konfis mit der Suchfrage durch die Kirche streifen: Wie viele Bilder gibt es hier von Jesus?


Die richtige Antwort war: 24 und ½ … denn auf einem Bild war Jesus nur halb zusehen – nur noch die Füße und ein Teil der Beine. Das war das Bild der Himmelfahrt, so wie es sich ein Maler vorgestellt hatte, der die Beschreibung ganz wörtlich genommen hatte.
Weiterlesen „Perspektivwexxsel zum Himmelfartstag, 24.05.2017“

Traurige Ereignisse in Lavender Hill, 24.04.2017

Protest Rene 2„Christ ist erstanden – er ist wahrhaftig auferstanden“ – riefen wir uns eben noch in den Ostergottesdiensten zu. Und es ist ja immer noch die Frohe Osterzeit, in der wir aus der Freude leben dürfen, dass Jesus auferstanden ist und damit dem Tod die Macht genommen hat – über das letzte Wort. Und doch gilt es für Christenmenschen, sich einzurichten mit und einzustellen auf die Schrecklichen Dinge, die unseren Alltag zu beherrschen drohen. Weiterlesen „Traurige Ereignisse in Lavender Hill, 24.04.2017“

fasten-ZEIT mit oder ohne Fleisch, 12.04.2017

und seine FreundeBei einem Infoabend über die letztjährige  Partnerschaftsreise nach Tansania erfuhr ich viel mehr als nur etwas über die Partnerschaft. Die Luther-Melanchthon Gemeinde verbindet seit 25 Jahren eine intensive Beziehung mit Gemeinden in der Gegend von Mwanza am Viktoriasee. An dem Abend beeindruckte Pastor Thorsten Rose mit seinem Wissen über die Entwicklung in der wachsenden Kirche in  Tansania. Weiterlesen „fasten-ZEIT mit oder ohne Fleisch, 12.04.2017“

Bericht Lawender Hill, 03.04.2017

v. l. Thorge, Marleen, Nicole, Louisa, BurkhardMarleen Ziebell aus Lübeck leistet zurzeit einen „weltwärts“-Freiwilligendienst in der NEW WORLD FOUNDATION in Südafrika.
Die Trägerorganisation ihres  Programms ist das ZMÖ – unser Nordkirchen-Missionswerk. Die Verantwortlichen dort wünschen sich, dass ihre Freiwilligen in den verschiedenen Ländern des globalen Südens, die in der Regel Ende Juli an ihre Einsatzorte kommen, erst nach Weihnachten Besuch von der Familie aus Deutschland bekommen. Die Erfahrung zeigte, dass die Gefahr des schlimmen Heimwehs sonst zu groß werden könnte.
Weiterlesen „Bericht Lawender Hill, 03.04.2017“

Spirituelles Schwarzbrot, 16.03.2017

Beichtkapelle-FrauenbergAnbei heute – Nach dem Impuls von Pastor Leßmann – die Aschermitwochsbotschaft von Björn Schneidereit.
Sie ist wie eine Schwarzbrotbotschaft zur Passionszeit und spricht von einer Freiheit, die man nicht kaufen kann, die einem aber auch niemand wegnehmen kann. Wenn Sie zu Ende gelesen haben, ist hoffentlich nicht nur ein weiterer Stein aus der Mauer gefallen, sondern auch ein Mensch auf den Pfad der Freiheit gelockt, denn „zur Freiheit hat uns Gott befreit“. (Ihr Rolf Martin)
Weiterlesen „Spirituelles Schwarzbrot, 16.03.2017“

Demut, 08.03.2017

Thomas LeßmannAschermittwoch verließ ich den Ökumensichen Gottesdienst in Aegidien nicht nur mit einem Aschekreuz auf der Stirn – sondern auch nachdenklich. Schlauer um sechs Kurzpredigten von Pastoren und Pastorinnen unterschiedlicher  Lübecker Kirchen (ACK). Schön und interessant war die Unterschiedlichkeit.

Ohne nun eine Predigt dieses Abends besonders herausheben zu wollen, möchte ich doch den Text von Pastor Thomas Leßmann (Ev. Methodistische Kiche) hier aufnehmen. Er hat ihn mir kurz vor seiner Reise nach Südafrika zur Verfügung gestellt. Dort wird er bei einem Kollegen hospitieren und unter anderen Bedingungen einen anderen Blick auf aktuelle Verkündigung werfen. Weiterlesen „Demut, 08.03.2017“

Kinderarbeit legalisieren. 02.03.2017

p1030221Heute kommt es zu einem Gast-Blickwexxel.
Wir können bei Bjarne, ein junger Mann aus unserem Kirchenkreis, der in Paraguay seinen Freiwilligendienst versieht, etwas lernen. Er erlaubt uns zu erfahren und nachzuvollziehen, wie sich die Bewertung der Dinge verändern kann, wenn man sie aus einer anderen Perspektive betrachtet. Wie schön, dass er uns an seiner derzeitigen Perspektive teilhaben lässt, wenn er einmal ganz anders auf „Kinderarbeit“ schaut.
Danke, Bjarne! Weiterlesen „Kinderarbeit legalisieren. 02.03.2017“